BYK Additives & Instruments

Wer ist BYK?

BYK steht für den weltweit erfolgreichen Geschäftsbereich Additives & Instruments der ALTANA Gruppe. Dieser umfasst zum einen die Additive der BYK-Chemie GmbH und zum anderen das Instrumentengeschäft der BYK-Gardner GmbH. Beide Teilbereiche nehmen in ihren Märkten ausgesprochene Spitzenpositionen ein.

Das erste BYK Additiv kam im Jahr 1935 für Lacke auf den Markt. Damals hatte BYK das Produkt ANTI-TERRA entwickelt. Es sorgte dafür, dass sich Pigmente in Lacken gleichmäßig verteilen können – ein wichtiger Qualitätsfortschritt für die Lackherstellung.

Die Geschichte von BYK selbst begann bereits gut 60 Jahre zuvor. 1873 gründete Dr. Heinrich Byk in Berlin unter seinem Namen eine chemische Fabrik, in der er zunächst Schlafmittel produzierte. 1917 fusionierte die Firma mit den Farb- und Gerbstoffwerken zur Byk-Guldenwerke AG. Später kam die fotochemische Fabrik Ernst Lomberg hinzu.

BYK gründete 1962 den Standort Wesel und begann dort mit der Produktion von Lack- und Kunststoffadditiven. Inzwischen verfügt BYK, als weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen, über Produktionsstätten in Wesel, Kempen, Moosburg und Schkopau (Deutschland), Deventer, Denekamp und Nijverdal (Niederlande), Widnes (Großbritannien), Wallingford, Chester, Gonzales, Louisville, Earth City, Rochester Hills (USA) und Tongling (China). Im oberbayrischen Geretsried ist der Instrumentenbereich von BYK (BYK-Gardner) angesiedelt. Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 2.100 Personen und gehört zur ALTANA Gruppe.